Power Sport Park Gewichtheben 


PSPG

Gewichtheben im Power Sport Park Dornbirn, Vorarlberg– Die Grundlage aller athletischen Leistungen

Skifahrer, Bobfahrer, Leichtathleten, Turner und Schwimmer, sie alle trainieren mit Gewichten, denn keine andere Form des Trainings ermöglicht ein so schnelles und effektives Ganz Körper-Training. Gewichtheben steigert die Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Stabilität und Koordination. Im Power Sport Park in Dornbirn, Vorarlberg können Sie mit Gewichten jeder Stärke trainieren.


Mehr Kraft und Vitalität durch gezieltes Training

Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit wirken sich positiv auf unsere Lebensqualität aus und verhindern vorzeitige Abnutzungserscheinungen der Muskeln und Gelenke. Nur eine kräftige Muskulatur kann unsere Wirbelsäule stabilisieren. Krafttraining macht in jedem Alter Sinn, denn Kraft ist die Voraussetzung für jede sportliche Leistung. Allerdings gilt es beim Trainieren auch einige Dinge zu beachten.



Du willst das alles erreichen und noch viel mehr dann schreib uns eine Email ( Button unten drücken).

Oder fülle gleich die Beitrittserklärung aus uns schick sie uns.  



Beitrittserklärung PSP-GewichthebenEmail

Reißen und Stoßen

Das Gewichtheben besteht vereinfacht gesagt aus den beiden Übungen „Reißen“ und „Stoßen.“ Beim Reißen umfasst man die Hantel mit breitem Griff, bevor man in die Ausgangsposition geht. Nach einer kurzen Konzentrationsphase folgt der erste Zug, bei dem die Beine gestreckt werden, ohne dass der Oberkörper seine Position verändert. Erst beim zweiten Zug (kurz vor der vollständigen Streckung der Beine) wird der Oberkörper aufgerichtet. Im Sinne maximaler Beschleunigung sollte dieser Vorgang sehr schnell vonstattengehen. Nun taucht der Gewichtheber unter die Hantel ab, streckt die Arme und fixiert die Hantel über dem Kopf („umgruppieren“), während er in die Hocke geht. Zuletzt richtet man sich wieder auf und stellt die Hantel ab.

Beim „Stoßen“ wird zunächst „umgesetzt.“ Zu diesem Zweck hält man die Hantel in einem engen Griff (schulterbreit) und begibt sich in die Ausgangsposition. Nach der Konzentrationsphase beginnt der erste Zug. Wie beim „Reißen“ wird kurz vor dem Strecken der Beine der zweite Zug eingeleitet. Durch die schmale Griffbreite und das hohe Gewicht bleibt die Flughöhe der Hantel aber deutlich niedriger als beim „Reißen“. Auch die Geschwindigkeit ist nicht so groß. Deshalb muss die Hantel nun auf den Schultern abgelegt werden. Um die Zughöhe gut auszunutzen, geht man in die Hocke, bevor man sich wieder aufrichtet.

Training

In unserem Power Sport Park in Dornbirn, Vorarlberg können Sie nach Herzenslust trainieren.


Ihre Pölshofer Stefanie mit Team